ZDH zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu IHK-Beiträgen

07.08.2017

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Pflichtbeiträge in Industrie- und Handelskammern und die gesetzlich vorgeschriebene Mitgliedschaft mit dem Grundgesetz vereinbar seien.


Dazu ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke
„Das Bundesverfassungsgericht stützt zu Recht das bewährte und erfolgreiche System berufsständischer Selbstverwaltung in Deutschland. Denn die gesetzliche Mitgliedschaft in den Kammern und deren Beitragsfinanzierung ist die Grundlage dafür, dass berufsständische Belange nicht am grünen Tisch, sondern aus der Praxis für die Praxis geregelt werden.

 Die Vertretung der Interessen sämtlicher Mitglieder durch die Kammern sichert dabei eine ganzheitliche Betrachtung, die durch dieses System gewährleistet bleibt und die zum wirtschaftlichen Erfolg aller Mitglieder beiträgt."

Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)


Mitglieder-Login

Für Betriebe: #einfachmachen