Bildungsangebote

Azubi – Geselle – Meister! Und noch Vieles mehr!

Berufliche Bildung im Handwerk heute – Aufgaben und Perspektiven der Abteilung „Berufliche Bildung" der Kreishandwerkerschaft Essen im Überblick

Die traditionellen Begriffe erinnern an Aufgaben, die sich dem Handwerk schon immer stellten, die gegenwärtig aktueller sind denn je und die dies zukünftig ohne Zweifel sein werden. Längst sind die Grundlagen beruflicher Qualifizierung in den klassischen Ausbildungsberufen im Wandel begriffen, haben sich verändert infolge wirtschaftlicher, technischer, sozialer Anforderungen, denen die Kreishandwerkerschaft Essen mit einem vielfältigen und flexiblen Bildungsangebot begegnete und begegnet und dies schon heute mit dem Blick auf die zukünftigen Herausforderungen – auch die, die von den Teilnehmern/innen gestellt werden.

Neben der regulären Ausbildung in den Handwerksbetrieben heißt dies für die eigens aufgebaute Abteilung „Berufliche Bildung" im Überblick und in Auswahl:

Ankommen im Plus 
Wilkommen im Handwerk 

Was in der aktuellen Arbeit deutlich wird, soll auch als Richtschnur für das kommende Jahr dienen. Berufliche Bildung bedeutet für die Essener Kreishandwerkerschaft längst mehr als fachliche Qualifizierung junger Menschen, bedeutet längst mehr als der Weg vom Lehrling zum Gesellen, mehr als das Erlernen eines Berufes.

- Es werden Dienstleistungen integriert, also Schulung, Beratung, Betreuung durch Sozialpädagogen/innen, Dozent/innen, Ausbilder und Ausbilderinnen durchgeführt.

- Es werden Wege gesucht, also Verbindungen geschaffen und gepflegt zu zahlreichen Partnern im Bereich beruflicher Bildung durch ein zielorientiertes Team der  Abteilung.

- Es werden zukunftsweisende Maßnahmen getroffen, also die Qualitätssicherung erreicht und kontinuierlich verbessert –  nach der internationalen Norm DIN EN ISO   9001:2008 und AZAV zertifiziert.

- Es wird die Weiterbildung konsequent ausgerichtet, also stets entwickelt mit Blick auf die Veränderungen in der Arbeitswelt.

Die Abteilung „Berufliche Bildung" der Kreishandwerkerschaft Essen orientiert sich an der Perspektive, dass auch zukünftig das Angebot beruflicher Qualifizierung in seiner aktuellen Vielfältigkeit flexible Strukturen und differenzierte Angebote mit Blick auf die betrieblichen Anforderungen und die jungen Menschen, die ihnen begegnen werden, unverzichtbar macht. 

Weitere Informationen zur Essener Potenzialanalyse

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Schlitt
Tel. 02 01 / 32 008 - 75
claudia.schlitt@kh-essen.de 


Mitglieder-Login

Für Betriebe: #einfachmachen